GWD Minden - Bundesliga - Herren - Handball

Handball Bundesliga
Update: Auftaktsieg für den Meister
Minden. Hut ab, alter Schwede. In der 43. Minute blockte die Flensburger Abwehr einen Mindener Angriff und der Abpraller sprang in Richtung Mittellinie. SG-Kapitän Tobias Karlsson und GWD-Spielmacher Dalibor Doder reagierten am schnellsten und sprinteten los. Beide warfen sich in Richtung Ball. Ob es der Längenvorteil war, Karlsson ist mit 196 cm einen Kopf größer als sein Landsmann (182 cm), oder die zwei Jahre weniger auf dem Buckel (im Duell der alten Schweden ist Karlsson mit 37 Jahren beinahe ein Youngster gegenüber dem 39-Jährigen Doder) - es war jedenfalls der SG-Spielführer, der das Spielgerät mit seinen beiden Händen als erster festmachte. Die Szene ereignete sich beim Spielstand von 22:21 für den Deutschen Meister und symbolisierte den großen Kampfgeist, den der Titelverteidiger zum Auftakt in die neue Saison an den Tag legen musste und das auch tat. Minden um den überragenden Doder verlangten Karlsson und Co. alles ab und lag erst nach 60 Minuten endgültig am Boden. »Das war ein verdienter Arbeitssieg«, so Karlsson direkt nach Spiel- Ende. »Wir müssen uns daran gewöhnen, dass es in dieser Saison in jeder Auswärtshalle bis zum Ende so ausehen wird. In der Abwehr war es aber schon viel besser, wobei wir immer noch Luft nach oben haben.« Mit »so aussehen« meinte Karlsson nicht etwa, dass das Spiel seines Teams unansehnlich war, sondern vielmehr die Tatsache, dass es bis zum Ende spannend blieb.
« zurück
weiter »
Vermarktung: