HSG Ostsee N/G - 3. Liga - Herren - Handball

Handball im Norden
Neue Wege mit Talenten
Die Nachwuchs-Teams der SG Flensburg-Handewitt sprühen vor Tatendrang. Juniorteam (3. Liga) und die A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft werden noch enger miteinander verzahnt.Spannende Zeiten im Nachwuchsbereich der SG Flensburg-Handewitt. Nicht zuletzt für Michael Jacobsen und Simon Hennig. Flensborg Avis traf das Trainerduo, das in der kommenden Saison für sowohl das Drittliga-Team als auch die Mannschaft der A-Jugend-Bundesliga zuständig ist, im August während eines mehrtägigen Trainingslagers in Tønder (Dänemark). Und neben jungen Talenten wie etwa den neuen Dänen Malte Schnoor (17) und Emil Jessen (18, s. Seite 54), mischen sich auch einige wenige erfahrene Akteure wie Torwart Tim Lübker (33) ins Team.Das hat System. Denn wie Jacobsen, der im Nachwuchsleistungszentrum Flensburg Akademie auch Nachwuchs-Sportchef und für den Scouting-Bereich zuständig ist, erklärt, werden SG-Juniorteam und das A-Jugend-Bundesligateam fortan zu einer Gruppe.»Wir sind darauf ausgelegt, mit jungen und talentierten Spielern zu arbeiten, die das ambitionierte Ziel haben, eines Tages in der ersten oder zweiten Bundesliga zu spielen. Sie alle haben den Traum, Profihandballer zu werden. Das finde ich tierisch spannend und freue mich riesig darauf, sie dabei zu unterstützen«, sagt Jacobsen, der in der Vorsaison bereits für die A-Jugend zuständig war und im Juniorteam mit Hennig die Nachfolge von Sascha Zollinger übernahm, der seit einigen Monaten neuer Geschäftsführer des Handball-Verbandes Schleswig-Holstein (HVSH) ist. Und das Konzept greift schon jetzt immer mal wieder, auch wenn der Weg dann irgendwann eben aus Flensburg weg führt. Jannek Klein wechselte beispielsweise in den Nachwuchs des großen FC Barcelona, Janos Steidtmann versucht sein Glück beim HC Empor Rostock und Torwart Andreas Meyer Ejlersen ging zu Ajax København nach Dänemark. »Das sind alles super Spieler. Aber wir werden nicht im Wege stehen, wenn sie gute und interessante Angebote erhalten«, sagte unlängst bereits Akademie-Geschäftsführer Lewe T. Volquardsen.
weiter »
Vermarktung: